Ihk speed dating kreis warendorf Phone sex chat lines free triles

Abgerundet wurde das Programm in diesem Jahr durch das freiwillige Inlinertraining, das vom Organisator der bekannten Mnsteraner Skaternacht, Georg Hging, durchgefhrt wurde.

Auch hierbei sind natrlich Helm und Schutzkleidung ein Muss!

lautete das Thema der vierten textilen Nacht an der Ri K.

Die Schlerinnen und Schler lernten zum einen Lsungsstrategien fr kleine und groe Konflikte kennen, zum anderen Auseinandersetzungen im Schulalltag zu vermeiden.

Auerdem sollte die Bereitschaft gestrkt werden, aktiv einen Streit zu schlichten oder Hilfe zu holen.

Zum Abschluss hielten die Schlerinnen und Schler ihre eigenen Ideen in einem Klassenvertrag "Wenn ich wtend bin, dann...!

" fest und machten diese durch eine Unterschrift verbindlich.

Eine Gruppe hatte es tatschlich geschafft, die Herberge vllig wasserdicht herzurichten.

Wie ein Feuer entfacht, Stockbrot schmackhaft zubereitet und gebacken wird, hatten die Schler/-innen bereits in der Vorbereitung gelernt; so war gewhrleistet, dass alle satt wurden.

Die Klasse 5a hatte so ein groes Interesse, dass sie in einer weiteren Stunde zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Ute Wallschlag eigene Frustys (Knetblle) herstellten, die im Unterricht oder zu Hause zum Einsatz kommen. lieferten die Kursschlerinnen und Kursschler der 10.

Jahrgangsstufe zur Wahl des Differenzierungsfachs den Mdchen und Jungen der Klassen 6.

Doch das Gewitter zog schnell vorbei und wir konnten unsere letzte Kajakfahrt noch genieen. Dabei lsten die Schlerinnen und Schler unterschiedlicher Jahrgnge innerhalb von 45 Minuten knifflige englische Multiple-Choice-Fragestellungen zu den Kompetenzen Wortschatz, Grammatik, Landeskunde, der Auseinandersetzung mit Bildern und dem Verstndnis von kurzen Texten.

Die Jugendlichen zeigten sich dabei sehr motiviert und drfen sich bald auf ein Diplom und offizielles Zertifikat sowie hoffentlich auf weitere schne Preise freuen.(BACK) Am Freitag fand zum zweiten Mal ein Unfallprventionsprojekt statt, das von der Kinderneurologie-Hilfe Mnster und Dorothe Labusch organisiert wurde.

An sechs verschiedenen Stationen rund um das Thema "Verkehrssicherheit auf dem Schulweg" konnten die Schlerinnen und Schler ihr Knnen erproben und ihr Wissen erweitern: Die Verkehrswacht Mnster trainierte sie bei einem Fahrradparcours, die Johanniter erklrten am Rettungswagen Erste-Hilfe-Manahmen am Unfallort, die Polizei demonstrierte die Gefahren des Toten Winkels anhand eines Polizeiwagens und Frau Hrter zeigte den Kindern verschiedene Helmmodelle und fhrte einen Helmcheck durch.

Tags: , ,